KOSMAS - Multimedia-Agentur für Ärzte - Dr. Florian Sevalda

Wie können Sie Ihr Wartezimmer für Praxismarketing nutzen?

Immer mehr Ärztinnen und Ärzte setzen auf ein einheitliches und authentisches Werbekonzept. Angefangen bei Drucksorten, über Ihre Praxiswebseite bis hin zum Wartezimmer Ihrer Ordination, alles sollte auf das Wohlbefinden des Patienten zugeschnitten sein.

Kaum jemand dürfte noch daran zweifeln, dass sich unser Leben, unsere Gesellschaft speziell in den letzten Jahren stark verändert hat. Durch neue gesellschaftliche Strukturen und der Möglichkeit rund um die Uhr zu kommunizieren, sind wir informierter und transparenter denn je.

Patienten haben die Chance, Dienstleistungen und Bewertungen zahlloser Ärzte online zu vergleichen. Daher wird auch für Ärzte und Selbstständige im Gesundheitsbereich der wirtschaftliche Aspekt Ihrer Praxis von immer größerer Bedeutung. Um bestehende Patienten zu halten und neue Patienten zu gewinnen sollte an oberster Stelle der Praxisoptimierung immer der Gedanke stehen, den Patienten zufriedener zu machen. Der Patient erwartet erstklassige Beratung und einen optimalen Kundenservice. Das Kunden-Dienstleister-Verhältnis unterscheidet sich bei den Gesundheitsberufen mittlerweile kaum noch von dem anderer Betriebe.

Ein professioneller und einheitlicher Praxisauftritt ist daher besonders wichtig. Damit gibt man die Positionierung im Vergleich zu anderen Ärzten bzw. Praxen vor und entscheidet auch, welche Patienten man ansprechen will. Daher sollten Sie immer bedenken, alle Berührungspunkte mit dem Patienten durchgehend und professionell zu gestalten.

Der Erstkontakt ist mittlerweile in den meisten Fällen über das Internet, über Google, Bewertungsportale oder die eigene Praxiswebsite. Der nächste Berührungspunkt mit dem Patienten ist Ihre kompetente und freundliche Assistenz zur Terminvereinbarung und Anmeldung. Drucksorten jeglicher Art einheitlich gestaltet wie Briefpapier, Rezeptblöcke oder Visitenkarten vermitteln ebenso einen professionellen Eindruck.

Als letzter aber sehr wesentlicher Berührungspunkt für dem Besuch beim Arzt ist das Wartezimmer. Patienten verweilen meist einige Zeit im Wartebereich, bevor ihr Termin aufgerufen wird. Hier eröffnet sich die Möglichkeit dem Patienten die Positionierung der Praxis nochmals zu vermitteln und auch auf die bevorstehende Behandlung vorzubereiten. Diese wertvolle Möglichkeit sollten Sie unbedingt für Ihr Praxismarketing nutzen. Bemühen Sie sich daher den Patienten dazu zu bringen, nicht auf sein Handy zu schauen, sondern Ihren Warteraum zu „erleben“.

An erster Stelle sollte immer stehen, dem Patienten im Wartezimmer Wohlbefinden und Wertschätzung zu vermittelt.

Die Atmosphäre ist entscheidend für die Stimmung des Patienten und wie er anschließend in das Gespräch mit Ihnen geht. Natürlich ist Ihnen ein entspannter Patient lieber als ein gestresster.

Dazu trägt bei, dass der Wartebereich nicht überfüllt ist. Sorgen Sie daher für eine gute Terminkoordination, damit sich nicht zu viele Patienten gleichzeitig in der Praxis aufhalten. Wenn der Raum mit Möbeln nicht zu vollgestellt ist, wirkt er auch eher luftig und geordnet. Beachten Sie auch die Farbwahl im Raum. Diese sollte zwar abgestimmt auf die Farben in Ihrem gesamten Auftritt sein, benutzen sie aber eher helle und ruhige Farben, als zu knallige und dunkle. Die Auswahl der Monatszeitschriften kann auch viel über Ihre Positionierung aussagen. Sorgen Sie dafür, dass die Zeitschriften immer aktuell und gepflegt sind. Eine Kinderecke im äußeren Bereich sorgt dafür, dass die restlichen Patienten nicht von Kindergeräuschen beeinträchtigt werden.

Mit einem TV-Screen in Ihrer Praxis haben Sie die Möglichkeit dem Patienten gezielt weitere Informationen über sich und Ihre Praxis zu geben. Zeigen Sie hier ruhig etwas Information über sich, über weitere Behandlungsräume oder Kollegen, die ebenfalls in der Praxis tätig sind. Auch ein Abo für ein spezielles Praxis-TV ist eine gute Möglichkeit die Patienten während der Wartezeit informativ zu unterhalten. Der Bildschirm sollte aber immer so platziert sein, dass auch Sitzplätze außerhalb der Sehweite zur Verfügung stehen.

Sie können Ihren Warteraum mittlerweile auch für die Umfrage zur Zufriedenheit Ihrer Kunden nutzen. Dafür gibt es eigene Tools, die sie über ein Tablet zum Patienten zum Abstimmen zur Verfügung stellen können.

Ihre Praxismarketing Checkliste fürs Wartezimmer:

  • Vermeiden Sie einen vollgestellten Wartebereich
  • Beachten Sie die Farbwahl in Ihrem Wartezimmer
  • Wählen Sie die aufgelegten Monatszeitschriften gut aus
  • Gestalten Sie eine Kinderecke
  • Halten Sie Ihre Patienten mit einem TV-Screen am Laufenden
  • Nutzen Sie Ihr Wartezimmer im Feedback und Bewertungen von Ihren Patienten zu bekommen

Beim Wartezimmer wie auch beim gesamten Praxismarketing sollte man aber immer auf den Unterschied zum klassischen Marketing achten. Dem Marketing für Ärzte sind gesetzliche Grenzen gesetzt. Erlaubt ist allerdings, dem Patienten eine Entscheidungshilfe zu geben.

kostenloses Erstgespräch

Lassen Sie uns gemeinsam starten

Mit KOSMAS haben Sie Ihren verlässlichen Partner für einen professionellen, individuellen und sinnvollen Markenauftritt gefunden. Wir machen Sie, Ihre Ordination, Ihre Praxis, Ihr Institut bekannt. Wir freuen uns auf Ihre Vision.

KOSMAS - Multimedia-Agentur für Ärzte - Logo-white
© Copyright